Interviewpartner für Dissertationsprojekt gesucht:
alltägliche Erfahrungen mit US-amerikanischen Soldaten in Bamberg


Für seine volkskundliche Doktorarbeit an der Universität Würzburg untersucht Herr Sebastian Kestler-Joosten alltägliche Erfahrungen mit US-amerikanischen Soldaten in Bamberg. Dazu ist er auf der Suche nach Interviewpartnern, die Zeit und Interesse haben, über Ihre Erlebnisse zu berichten.

Herrn Kestler-Joosten interessieren alle Arten von Kontakten, Begebenheiten und Ereignissen, die Sie mit G.I.s verbinden, ganz egal ob diese Kontakte beruflich oder privat, im Rahmen von Vereinsarbeit oder ganz zufällig entstanden sind. Ob diese Kontakte schon länger zurück liegen oder immer noch bestehen ist für Herrn Kestler-Joosten von gleichem Interesse, da seine Arbeit Historisches und Gegenwärtiges untersucht.

Haben Sie vielleicht einmal für U.S. Army gearbeitet oder hatten im Zuge Ihres Berufes mit U.S.- Soldaten zu tun, als Gastronom oder Ladenbesitzer? Haben Sie vielleicht mit G.I.s in der Nachbarschaft gelebt, mit Ihnen zusammen im Verein Sport getrieben oder musiziert, oder haben an Weihnachten einen jungen Soldaten zu sich nach Hause eingeladen?

All dieses und noch viel mehr interessiert Herrn Kestler-Joosten sehr, und er würde sich freuen, wenn Sie ihm während eines Interviewgesprächs davon erzählen möchten.  

Bitte nehmen Sie Kontakt über einen Anruf oder eine E-Mail auf:

Sebastian Kestler-Joosten M.A.

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Lehrstuhl für Europäische Ethnologie / Volkskunde
Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Philosophiegebäude am Hubland
97072 Würzburg

Tel.: +49(0)931-26052948
Mobil.: +49(0)162-8902628
E-Mail: