Matinée am “34. Internationalen Museumstag", 15. Mai 2011

Im Historischen Museum ist am Museumstag die diesjährige Ausstellung “Aus fränkischen Küchen auf den Tisch – Kochgeschirr und Tischkultur von der Jungsteinzeit bis ins 20. Jh.” im Rahmen einer Matinée eröffnet worden. Frau Dr. Hanemann als Hausherrin begrüßte mit dem 1. Vorsitzenden des HV Dr. Ruß die Gäste. Im Anschluss stellten Frau Dr. Scheinost, Frau Dr. Lohwasser und die Sammlungsbeauftragte Frau Ruß in drei Kurvorträgen die Ausstellung vor. Dabei geht es nicht um eine erschöpfende Behandlung des Themas, sondern um an ausgewählten Objekten aus den Sammlungen des Historischen Vereins wichtige Wendepunkte der Kulturentwicklung zu beleuchten.

Der archäologische Teil der Ausstellung, den Frau Dr. Lohwasser konzipierte, reicht vom 5 Jahrtausend vor Christus bis in die römische Kaiserzeit. Die Entwicklung von den frühen Jagdkulturen bis zur Sesshaftigkeit der Jungsteinzeit und den Ackerbaukulturen lässt sich an Hand der Essensgewohnheiten gut nachvollziehen.

Frau Dr. Scheinost stellt die Küche des Mittelalter bis zur Neuzeit aus und vor. Besonders bei Schülern dürfte das gezeigte Modell einer Mittelalterlichen Küche auf Interesse stoßen.

Geschirr der letzten hundert Jahre,  vor allem aus dem Sammlungskomplex Bamberger Wirtshauskultur, wurde von Frau Ruß präsentiert.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Historischen Museums besucht werden, für Vereinsmitglieder (Ausweiskarte nicht vergessen) ist der Besuch kostenlos. Für Führungen bitten wir um Rücksprache.

Frau Dr. Scheinost, Herr Dr. Ruß und Besucher
Frau Dr. Scheinost, Herr Dr. Ruß und Besucher
Frau Dr. Hanemann
Frau Dr. Hanemann
Herr Dr. Ruß
Herr Dr. Ruß
Frau Dr. Lohwasser
Frau Dr. Lohwasser
Frau Dr. Hanemann, Frau Ruß, Frau Dr. Scheinost
Frau Dr. Hanemann, Frau Ruß, Frau Dr. Scheinost
Matinée-Besucher
Matinée-Besucher