Führung von Elfi Jemiller zum „Totentanz“ in der Hl.-Grab-Kapelle des ehem. Klosters St. Michael, 28. September 2011

Der Bamberger Totentanz – dieses außergewöhnliche barocke Kunstwerk dürfte selbst manchem Bamberger Rätsel aufgeben: Knochenmänner konfrontieren hohe Herren und einfache Bürger, die Erdteile mit allen Bewohnern und selbst die Jahreszeiten mit ihrem unvermeidlichen Ende.

Als Einstimmung erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Führung einige wichtige Ereignisse aus der Baugeschichte des ehemaligen Benediktinerklosters.

Die barocke Umgestaltung der ursprünglichen Sepultur zur Heilig-Grab-Kapelle erfolgte ab 1727 auf Veranlassung des rührigen, wenn auch sehr umstrittenen Abtes Anselm Geißendorfer (Abt von 1724 bis zur Amtsenthebung 1743). Er ließ im überkuppelten Zentrum eine stationäre Heilig-Grab-Anlage aufstellen, beauftragte Johann Joseph Scheubel d. Ä. (1686-1769) mit großen Passionsgemälden sowie den aus Weiden stammenden Stuckator Johann Georg Leinberger (1685-1763) mit dem Totentanz, den Stuckplastiken des Heiligen Grabes und der trauernden Muttergottes in der Altarnische an der südlichen Außenwand. Der „bambergische al fresco-Hofmaler“ Jakob Gebhardt (1685-?) steuerte die vier Ovalbilder vom Kardinal, Kaufmann, Maler und Gelehrten bei, die allerdings im 19. Jahrhundert durch Moritz von Beckerath (1838-1896) unter Verwendung von Ölfarben restauriert wurden.

Um das Verständnis der einzelnen Szenen des Totentanzes zu erleichtern „übersetzte“ die Referentin die symbolisch verschlüsselten Bildaussagen und erläuterte die engen inhaltlichen und funktionalen Beziehungen zwischen dem Totentanz, der Heilig-Grab-Anlage, den Passionsbildern und der trauernden Muttergottes. Diese Kombination ist – nach heutigem Forschungsstand – absolut einmalig und thematisiert die Ängste der Gläubigen um die Folgen sündhaften Lebens ebenso wie die Hoffnung auf Erlösung.

Bildmaterial von den bei der Instandsetzung 1986-1996 aufgedeckten Farbfassungen, biografische Anmerkungen zu Abt Anselm Geißendorfer sowie Abbildungen von weiteren Werken des Stuckators Johann Georg Leinberger schlossen die Veranstaltung ab.

Elfi Jemiller
Elfi Jemiller
Heilig-Grab-Anlage
Heilig-Grab-Anlage
Totentanz
Totentanz
Heilig-Grab-Anlage
Heilig-Grab-Anlage
Heilig-Grab-Anlage
Heilig-Grab-Anlage
Besucher der Führung
Besucher der Führung